Taiji School Berlin

Tui Shou / Pushing Hands

Durch die Taiji-Form entwickelt sich innere Kraft, durch die Schiebenden Hände Sensibilität. 

Push-Hands ist die wichtigste Partnerübung des Taiji Quan.
Man arbeitet miteinander, um Gefühl für Balance und Energie zu bekommen.


Die Prinzipien des Taiji Quan sind bei Tui Shou und der Form dieselben.
Push-Hands ist eine „Erweiterung“ der Form.
Man bewegt sich wie in der Form, nur mit dem Unterschied das die Bewegung durch eine äußere Kraft motiviert ist.


Die Grundbewegungen des Push-Hands sind Abwehr, Zurückrollen, Drücken und Schieben.
Meister Huang Sheng Shuan entwickelte die 18 Push-Hands Übungen, die eine sehr feine und präzise Arbeit mit dem Partner erlauben.


Durch Push-Hands werden die drei Stufen bewusster Bewegung, Energie hören, Energie interpretieren und absolute Klarheit, gelernt.

 

Push Hands Liste

Push Hands video 

San Shou / Freie Hände

Wenn ein gewisses Niveau erreicht ist, kann man sich freier bewegen (freies Push-Hands / San Shou).

Eine San Shou Form wird dann vermittelt.
Diese schnelle Form macht die Kampfkunstaspekte von Taiji sichtbar und der Studierende bekommt ein neues Versuchsfeld, um zu üben seine Lockerheit unter kontrolliertem Druck zu erhalten.